Werde Gastgeber und lade zu Deinem privaten HausParlament ein

EU-Politik braucht Bürgerbeteiligung

Diskutiere mit Familie, Freunden oder Bekannten über die Zukunft der EU. Organisiere Deine private Gesprächsrunde - Dein Europäisches HausParlament - vom 19. September bis zum
1. November 2020.

Europäische HausParlamente von

EU-Politik braucht Bürgerbeteiligung

Diskutiere mit Familie, Freunden oder Bekannten über die Zukunft der EU. Organisiere Deine private Gesprächsrunde - Dein Europäisches HausParlament - vom 19. September bis zum 1. November 2020.

Europäische

HausParlamente

Was sind Europäische HausParlamente?

Das Konzept

Mit den Europäischen HausParlamenten möchten wir von der Bürgerbewegung Pulse of Europe zivilgesellschaftliches Engagement für Europa dort ermöglichen, wo Meinungen als erstes entstehen: am Küchentisch, beim gemeinsamen Essen mit der Familie, Freund*innen oder Bekannten — einfach zu Hause oder auch im Café, am Stammtisch oder im Park — und das in verschiedenen europäischen Ländern. Die Ergebnisse der privaten Gesprächsrunden werden an EU-Politiker*innen übermittelt, die sie in ihren Entscheidungsprozessen berücksichtigen und mit den HausParlamentarier*innen in einen Dialog treten. So bauen wir eine Brücke zwischen Politiker*innen in Brüssel und der europäischen Bevölkerung. 

HausParlamente bieten ein innovatives und effektives Format der Bürgerbeteiligung, das der Verbesserung von Gesetzgebungsprozessen durch einen koordinierten Informationsaustausch zwischen Bürger*innen und politischen Entscheider*innen dient. Alle, die Lust haben, europäische Themen konstruktiv zu diskutieren und sich eine Meinung zu bilden, können mitmachen und politische Entscheidungen beeinflussen. So wirken Bürger*innen im Kleinen am Großen mit.

Mit den Europäischen HausParlamenten möchten wir von der Bürgerbewegung Pulse of Europe zivilgesellschaftliches Engagement für Europa dort ermöglichen, wo Meinungen als erstes entstehen: am Küchentisch, beim gemeinsamen Essen mit Freund*innen und Bekannten — einfach zu Hause oder auch im Café, am Stammtisch oder im Park — und das in verschiedenen europäischen Ländern. Die Ergebnisse der privaten Gesprächsrunden werden an EU-Politiker*innen übermittelt, die sie in ihren Entscheidungsprozessen berücksichtigen und mit den HausParlamentarier*innen in einen Dialog treten. So bauen wir eine Brücke zwischen Politiker*innen in Brüssel und der europäischen Bevölkerung.

HausParlamente bieten ein innovatives und effektives Format der Bürgerbeteiligung, das der Verbesserung von Gesetzgebungsprozessen durch einen koordinierten Informationsaustausch zwischen Bürger*innen und politischen Entscheider*innen dient. Alle, die Lust haben, europäische Themen konstruktiv zu diskutieren und sich eine Meinung zu bilden, können mitmachen und politische Entscheidungen beeinflussen. So wirken Bürger*innen im Kleinen am Großen mit.

Diskutiere über die Zukunft europäischer Solidarität

Die 3. Runde Europäische HausParlamente

Die Corona-Krise zieht gesundheitliche und ökonomische Folgen bisher unbekannten Ausmaßes nach sich. In ihrem Verlauf wurden unterschiedliche Vorstellungen und Bedürfnisse der EU-Länder deutlich und schmerzhafte Erinnerungen an die Finanzkrise geweckt. Gleichermaßen unbekannten Ausmaßes wurden politische Entscheidungen getroffen, die verdeutlicht haben, wie groß der politische Handlungsspielraum ist. Es stellt sich die Frage: Soll sich die EU in Richtung mehr gegenseitiger Solidarität entwickeln?

Diskutiere über die Zukunft der europäischen Solidarität anhand von drei Teilaspekten:

Wirtschaftliche Solidarität zwischen Mitgliedstaaten
Soziale Gerechtigkeit zwischen Mitgliedstaaten
Bedeutung des Klimawandels im Kontext der Generationengerechtigkeit

Diese Politiker*innen nehmen Eure Ergebnisse entgegen

Ursula von der Leyen

Präsidentin der Europäischen Kommission

Manfred Weber

EVP
Deutschland

Othmar Karas

EVP
Österreich

Gabriele Bischoff

S&D
Deutschland

Gwendoline Delbos-Corfield

Greens / EFA
Frankreich

Fabienne Keller

Renew Europe
Frankreich

Martin Schirdewan

GUE / NGL
Deutschland

Hier alle teilnehmenden Politiker*innen anzeigen

Paulo Rangel

EVP
Portugal

Hildegard Bentele

EVP
Deutschland

Rainer Wieland

EVP
Deutschland

Ska Keller

Greens / EFA
Deutschland

Pedro Marques

S&D
Portugal

Damian Boeselager

Greens / EFA
Deutschland

Helmut Scholz

GUE / NGL
Deutschland

Michael Bloss

Greens / EFA
Deutschland

Franziska Brantner

Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag
Deutschland

Mitmachen und organisieren

Ein Europäisches HausParlament ist ein Treffen von idealerweise 4 bis 8 Menschen, die eine europäische Fragestellung diskutieren und beantworten. Pulse of Europe stellt alle nötigen Unterlagen, genau wie Unterstützung für unterschiedliche Argumentationen.

Ab sofort können die Europäischen HausParlamente auch per Video-Call stattfinden

l

1. Registrieren

Klicke auf nebenstehenden Link, der Dich auf die Plattform unseres Partners openPetition weiterleitet. Registriere Dich dort als Gastgeber*in. 

2. Einladen

Jetzt kannst Du Familie, Freund*innen und Bekannte zu Deinem Europäischen HausParlament einladen. Lade ruhig auch Menschen mit anderen Meinungen ein, um eine lebhafte Diskussion zu ermöglichen.

3. HausParlament abhalten

Jetzt geht es los, halte Dein Europäisches HausParlament ab! Es dauert in der Regel 2 Stunden. Die Unterlagen führen Dich durch die Diskussion und die Antworten werden in den Fragebogen eingetragen. Wie ein Spieleabend.

4. Ergebnisse verschicken

Lade die Ergebnisse Deines HausParlaments auf die Plattform hoch.

EU-Politiker antworten

Wir fassen die Ergebnisse aller HausParlamente in mehreren europäischen Ländern zusammen und übergeben sie an die Dialogpartner*innen. Sie werden in einem digitalen Format zu den Ergebnissen Stellung nehmen und wir werden Dich und alle Teilnehmenden zu dieser Diskussion einladen.

Rückblick – 2. Runde

Im Gespräch mit den EU-Politiker*innen

Bedeutende EU-Politiker*innen beziehen Stellung zu den Ergebnissen der Europäischen HausParlamente. Hier Katarina Barley (SPD / S&D) und Manfred Weber (CSU / EPP)  nach der letzten Runde HausParlamente im Frühjahr 2019.

HausParlamente in ganz Europa

Gemeinsam Bürgerbeteiligung gestalten

Für NGOs, Vereine oder Unternehmen

Werdet Teil der Europäischen HausParlamente! Möchtest Du mit Deiner Organisation an den HausParlamenten teilnehmen?

Werdet Gastgeber*innen von Europäischen HausParlamenten
Kommuniziert und verbreitet die Europäischen HausParlamente
Werdet verantwortlich für HausParlamente in Eurem Land

Mache mit & werde Gastgeber

Melde Dich hier an und wir informieren Dich über Neuigkeiten zu den Europäischen HausParlamenten von Pulse of Europe.

Nach der Anmeldung erhältst Du einen Bestätigungslink per E-Mail. Bitte bestätige Deine Teilnahme durch das Öffnen des Links.

Über uns

Pulse of Europe ist eine überparteiliche und unabhängige Bürgerbewegung, die 2016 in Frankfurt am Main gegründet wurde. Unser Ziel ist es, den europäischen Gedanken sichtbar und hörbar zu machen. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass es auch in Zukunft ein vereintes, demokratisches Europa gibt, in dem die Achtung der Menschenwürde, die Rechtsstaatlichkeit, freiheitliches Denken und Handeln, Toleranz und Respekt selbstverständliche Grundlagen des Gemeinwesens sind.

Ein Projekt von

Pulse of Europe e.V.

Gefördert durch

Bundeszentrale für politische Bildung

Unterstützt durch

Democracy International

Unterstützt durch

openPetition

Ein Projekt von

Gefördert durch

Unterstützt durch

Unterstützt durch

Pulse of Europe e.V.

Bundeszentrale für politische Bildung

Democracy International

openPetition